Archiv Seite 2

Dinge gibts (iii)

Für den paranoiden Drogenjunkie gibts mittlerweile scheinbar Abhilfe:

Formschöne Unterhose mit Geheimfach für den Packen mitgelieferte synthetische Pisse (sicherlich sehr erheiternd, wenn das Teil platzt). Kann man dann direkt am Körper erwärmen. Damit man auch total high noch durchs Viertel cruisen kann. Klasse!

I loled (VI)

Nochmal Batman, diesmal aber der neue:

Und nochmal der alte:

Das Anti-Haifisch-Batspray…die Sendung ist echt sowas von gut. :D

I loled (V)


Demokratie-idealistische Superhelden…zu gut. :D

Ansonsten heute mal neues Handy besorgt. Wen es interessiert: Es ist das geworden. Bisher zufrieden und so.

Schule ohne Rassismus?

Beim erzwungenen surfen durchs Netz (aka Arbeit) bin ich über diese tolle Schulhomepage gestolpert. Unter Aktuelles findet sich dann ein Bericht zu „Schule ohne Rassismus – Tag 2″, welcher uns folgendes mitteilt:

»Heute haben wir geklaut. Uns interessierte wie viele Personen eingreifen würden, wenn jemand etwas mitgehen lässt. Wir suchten in Bölieskastel verschiedene Geschäfte auf und inszenierten einen Diebstahl (natürlich weihten wir vorher die Verkäufer ein und gaben die ‚gestohlenen‘ Waren auch wieder zurück.) Angeblich bemerkte niemand etwas von unseren Diebstählen. Bei NKD wurden wir dann ganz dreist. Wir steckten GANZ OFENSICHTLICH Dinge ein und NAHMEN DEN kUNDEN SOGAR DIE WARE ‚AUS DER HAND‘ UND STECKTEN DIESE VOR DEREN AUGEN EIN! Als wir das Geschäft verließen war unser Rucksack prall gefüllt. Nur ein Kunde hatte die Verkäuferin auf unsere Diebstähle aufmerksam gemacht.
Später inszenierten wir noch eine Prügelei auf dem Marktplatz. Sofort wurden wir von einer Menschenmenge umringt. Viele drohten mit der Polizei. Nur ein älterer Mann griff ein und riss uns auseinander. Als wir ihn später fragten, warum er eingegriffen hatte antwortete er: „Bei sowas greife ich immer ein.“

Es ist deprimierend zu sehen, wie wenige Passanten eingegriffen haben und wie viele „nichts gesehen“ haben.«

Ich hätte das ja durchaus begrüßt, wenn sie tatsächlich geklaut hätten, aber was nun so eine empörte, moralingetränkte „Kritik“ des Klauens mit Rassismus zu tun hat, bleibt mir absolut schleierhaft…

Yay!

Gestern von einer Freundin darauf aufmerksam gemacht worden, dass das neue Fall of Efrafa Album raus ist. Also direkt mal auf die Suche nach einem adäquaten Downloadlink gemacht (gekauft wird beim Konzert in Hamburg oder Hannover) und was stelle ich fest: Die hauen ihr Album umsonst zum runterladen raus. Zu haben gibts den Spaß hier. Viel Freude und Liebe sei mit euch.

Die wahre Wahrheit (ii)


Weil CC-Lizenz und so, zu finden hier.

Spaß, Freude und tralala…


Bis Sonntag oder so.

ANGST!


(via)

Mehr da. :o

»Celine Dion sings love songs while our cities burn«


(via)

Irgendwie schön…


AFTERLIFE from Jared Hogan on Vimeo.

Schick


Wird allein schon aufgrund des Covers gekauft. Ja.
(via)
Um diesen sinnfreien Blogeintrag zu komplettieren, noch ein wenig Musik:

Guten Tag.

PS: Der Jingle zum Naziaufmarsch in Hannover am 1. Mai ist kacke, liebe [aah].