I loled (III)

Wer ein Paradestück in realitätsferner Lobhudelei sehen will, sollte sich mal den wunderbaren Artikel der ALB zu Dresden aus der Jungle World reinziehen:

»Der Protest gegen den Nazi-Aufmarsch am 14. Februar in Dresden war ein Erfolg, die Antifa geht gestärkt in die nächste Runde. Der »Mythos Dresden« bröckelt.«

»In Dresden wird hinter den Kulissen die Größe der Antifa-Demonstration jedoch eine zentrale Rolle spielen. Aus dem Stand ist es »No Pasarán« gelungen, die Antifa zu einem Faktor zur machen, dem sich die Debatte um die Anti-Nazi-Aktivitäten nicht mehr entziehen kann. Das ist ein Novum in Dresden, da das bürgerliche »Geh-Denken«-Bündnis die Hoheit über die Proteste verloren hat. Dies kann durchaus eine bequeme Ausgangslage für die Mobilisierungen 2010 sein.«

(via, der den Beitrag wohl mittlerweile gelöscht hat *schulterzuck*)


5 Antworten auf “I loled (III)”


  1. 1 Anti 05. März 2009 um 17:25 Uhr

    Hhmm… hab den text der ALB gelesen, auch den anderen Beitrag von der LEA. Der Unterschied ist halt: Die A.L.B. sagt das größte Problem in DD ist, das 8000 Neonazis ungestört durch Dresden marschieren können, legt ihr Strategie darauf aus genau das du ändern und geht dabei gewohnt pragmatisch vor. Die LEA sagt,oberstes Ziel ist es Ideologiekritik zu betreiben und findet es eigentlich im Grund ganz passend das zeitgleichzum bürgerlichen Gedenken die Nazis marschieren, weil die einen wie die anderen Geschichtsrevisionismus betreiben. Frage mich jetzt nur was du als realitätsfern betrachtest. Die von dir aufgeführten Zitate sind es nämlich nicht…

  2. 2 kuchen 05. März 2009 um 18:04 Uhr

    Also ich war nicht in Dresden, aber es wird mal wieder, wie so oft, der Fehler gemacht, aus irgendwelchen Teilnehmerzahlen irgendwas zu schließen. Soweit ich das mitbekommen hab, sind die Nazis in den letzten Jahren selten so ungestört durch Dresden gelaufen, wie dieses Jahr. Selbst die angebliche Streckenverkürzung erwies sich letztlich als Ente. Das jetzt als Erfolg zu verkaufen, weil man sich selbst mehr Relevanz zuschreibt, als man real besitzt, finde ich massiv realitätsfern.
    Und warum genau die ALB überhaupt irgendwas mit dem „Geh-Denken“-Quatsch zu tun haben will, ist mir weiterhin ein Rätsel. Ein relevanter Faktor wird die Antifa aber auch nicht dadurch, dass die dies Jahr ein paar mehr Leute auf die Straße gekriegt hat, als sonst. Die „Geh-Denken“-Menschen werden weiter fröhliches Bratwurstgrillen-gegen-Rechts spielen (oder sich wie im letzten Jahr groß aufspielen, weil sie eine Brücke blockiert haben, die nichtmal zur Demoroute der Nazis gehörte), die IL und deren Suborganisationen werden weiter fröhlich gewaltfreie Blockaden veranstalten und letztlich wird sich nichts ändern, auch wenn man sich, wie jedes Jahr, noch irgendwas schönredet…

  3. 3 rofl 05. März 2009 um 18:30 Uhr

    (via, der den Beitrag wohl mittlerweile gelöscht hat *schulterzuck*)

    hmpf, mach doch der blogosphäre nicht solche hoffnungen!

  4. 4 rofl 05. März 2009 um 18:33 Uhr

    sorry, ganz freudsch beim ersten mal statt „beitrag“ „blog“ gelesen und in der aufregung verpeilt.

  5. 5 lampe 05. März 2009 um 21:14 Uhr

    @anti: die ALB rollt doch eh nur THC in OCB, verschickt es dann mit der DHL und fährt DB. nur gut, dass mein BMW ein USB für meinen MP3 player hat mit dem ich dann voll laut KIZ höre.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.