Archiv für März 2009

»Celine Dion sings love songs while our cities burn«


(via)

»Mir macht die Krise Angst: Wenn man Ratten in einen Käfig sperrt und dann das Bodengitter mit Krisenspannung elektrisiert, fangen sie an, einander totzubeißen. Die Frau an der Supermarktkasse ist noch besoffener als sonst. Mit Recht. Und das größte Rätsel ist, warum es immer noch erwachsene Menschen gibt, die den Kommunismus ablehnen.«

(via)

Irgendwie schön…


AFTERLIFE from Jared Hogan on Vimeo.

Komische Welt

Gerade mal aus Langeweile das Wlan im Notebook aktiviert. Findet neben ungefähr 20 verschlüsselten Netzen auch noch 2 unverschlüsselte. Beide haben im Router das Standardpasswort drin gelassen. Einer hat eine 16mbit Leitung, der andere eine 32mbit Leitung. Was für Leute besorgen sich so dicke Leitungen und sind dann so dumm und verschlüsseln ihr Wlan nicht?

I loled (III)

Wer ein Paradestück in realitätsferner Lobhudelei sehen will, sollte sich mal den wunderbaren Artikel der ALB zu Dresden aus der Jungle World reinziehen:

»Der Protest gegen den Nazi-Aufmarsch am 14. Februar in Dresden war ein Erfolg, die Antifa geht gestärkt in die nächste Runde. Der »Mythos Dresden« bröckelt.«

»In Dresden wird hinter den Kulissen die Größe der Antifa-Demonstration jedoch eine zentrale Rolle spielen. Aus dem Stand ist es »No Pasarán« gelungen, die Antifa zu einem Faktor zur machen, dem sich die Debatte um die Anti-Nazi-Aktivitäten nicht mehr entziehen kann. Das ist ein Novum in Dresden, da das bürgerliche »Geh-Denken«-Bündnis die Hoheit über die Proteste verloren hat. Dies kann durchaus eine bequeme Ausgangslage für die Mobilisierungen 2010 sein.«

(via, der den Beitrag wohl mittlerweile gelöscht hat *schulterzuck*)

Schick


Wird allein schon aufgrund des Covers gekauft. Ja.
(via)
Um diesen sinnfreien Blogeintrag zu komplettieren, noch ein wenig Musik:

Guten Tag.

PS: Der Jingle zum Naziaufmarsch in Hannover am 1. Mai ist kacke, liebe [aah].