So muss das sein

»Das alles erinnert an eine schöne Geschichte, die sich einst der Kabarettist Gerhard Polt ausgedacht hat. Er lässt einen Oktoberfestrausschmeißer erzählen, wie er einmal seine Menschenkenntnis bewiesen hat. Eines Tages sei es hoch hergegangen im Festzelt. Es wurde gesoffen und gebrüllt, die Menschenmasse wogte. Da entdeckt der Spezialist, dessen Vater schon beim Saalschutz tätig war, dann aber seinen Job aufgrund der damaligen „Massenturbulenzen“ verloren hat, einen verdächtigen Mann. Ganz ruhig, fast regungslos sitzt der da – und trinkt Wasser! Da tritt der Rausschmeißer entschlossen in Aktion und befördert den Stillen, selbstredend unter Einsatz angemessener Gewalt, vor die Tür. Bravo, lobt der Chef daraufhin das psychologische Feingefühl seines Ordners: Das hätte kein Mensch gemerkt, dass der Mann stört!«

(via)