Happa Happa

Als Veganer hat man das nicht immer leicht, v.a. wenn man ungern (d.h. gar nicht) so argumentiert wie seine vermeintlichen Gesinnungsgenossen; dann mögen einen nämlich weder Veganer noch Anti-Veganer.
Dennoch habe ich gerade freudig festgestellt, dass die Tierbefreiungs-Soli-Vokü im Café Knallhart aus der Sommerpause zurück ist (gut, beim Schanzenfest waren die auch, aber da war ich nicht :D ).
3€ für den irakischen Widerstand (oder halt irgendeinem anderen Tierbefreiungstralala) und dafür all you can eat (was im Gegensatz zum bundesdeutschen Vokü Durchschnitt sogar lecker ist) und danach noch sterbenslangweilige Filme über die ALF. Wenn das man nichts ist. Samstagabendbeschäftigung deluxe!